Reisensburg 1997: Abstract Wietek
Statistical Computing '97 - Schloß Reisensburg

Räumliche Statistik für die Krebsepidemiologie im Auswertungssystem CARESS

Frank Wietek

Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und Systeme

Am Institut OFFIS wird derzeit der Werkzeugkasten CARTools zur Unterstützung der Arbeit epidemiologischer Krebsregister, insbesondere des im Aufbau befindlichen Epidemiologischen Krebsregister Niedersachsen (CARLOS - Cancer Registry Lower-Saxony), entwickelt. Die CARTools umfassen vier Komponenten für die zentralen Aufgaben 'Datentransfer von den Meldern', 'Meldungsverschlüsselung', 'Abgleich von Datensätzen' und 'Auswertung des Datenbestandes'. CARESS (CARLOS Epidemiologic and Statistical Data Exploration System) heißt die letzte Komponente, die zur Durchführung epidemiologisch-statistischer Auswertungen auf der Registerdatenbank dient.
Mit CARESS können eine Reihe epidemiologischer Maßzahlen (Fallzahlen, rohe, direkt und indirekt standardisierte sowie kumulative Raten, SMR und relative Risiken etc.) zu einer über verschiedene Parameter (Raum, Zeit, Alter, Geschlecht, Art der Erkrankung und weitere medizinische Angaben) einzugrenzenden Population berechnet werden. Die Visualisierung der Ergebnisse in Balken- und Kurvendiagrammen, Tabellen und insb. thematischen Karten ist über die darzustellende Maßzahl, die zu verwendende Standardpopulation, die Fallart (Inzidenz oder Mortalität) sowie jeweils spezifische Einstellungen parametrisierbar und interaktiv modifizierbar.
Der Schwerpunkt von CARESS liegt auf der raumbezogenen Datenanalyse. Die Datengrundlage hierfür bildet das Amtliche Topographisch-Kartographische Informationssystem (ATKIS) der Landesvermessungsämter, das neben den Grenzen der Verwaltungsgebiete auch eine große Zahl von Geo-Objektarten (Hochspannungsleitungen, Straßen, Kraftwerke usw.) aus der deutschen Grundkarte zur Verfügung stellt. In Kooperation mit dem Hamburgischen Krebsregister werden verschiedene Maßzahlen zur Beurteilung räumlicher und räumlich-zeitlicher Clusterung von Krebsfällen in CARESS integriert, u. a. Moran's I, Geary's c, die Statistik von Potthoff-Wittinghill und das Verfahren von Knox. Weiterhin befinden sich Verfahren zur Glättung thematischer Karten in Entwicklung.