Reisensburg 1998: Abstract 30. Jubiläum Statistical Computing
Statistical Computing '98 - Schloß Reisensburg

Jubiläumsveranstaltung 30. Statistical Computing auf Schloß Reisensburg

Peter Dirschedl
( im Namen der Veranstalter )

Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie
Ludwig-Maximilians-Universität München

Normalerweise wird das epochale Ereignis einer sich zum 30. Male jährenden wissenschaftlichen Veranstaltung in ebensolchem Rahmen auf's Allerwürdigste begangen:
Der Veranstalter und möglichst viele lokale und nicht-lokale Honoratioren steigen in den dunklen Anzug, links und rechts vom Pult, an dem so salbungsvoll wie möglich stundenlange Reden zelebriert werden, stehen Lorbeerbäumchen, und anschließend singt ein Motettenchor, oder ein klassisches Quartett versucht die inzwischen sich häufenden Hustereien zu übertönen ...

Dies entspricht nicht ganz dem Stil der Veranstalter der "Statistical Computing" - Tagungen , - aber gefeiert werden muß ja trotzdem!
Wir haben also auf fast alle Ansprachen verzichtet (Joachim Röhmel wird aber doch ein paar Takte über die Musiktheorie unseres Freundes Bernd Streitberg sagen), haben statt dessen einige Sponsoren sanft aber effektiv zu edlen Spenden überredet (wäre auch bei Lorbeer & Mozart nötig gewesen), davon Freibier (& Nichtalkoholika) zum Essen am Sonntagabend eingekauft, und uns nach einer zu uns passenden Band umgesehen.

Der Altersstruktur eines typischen Reisensburg-Besuchers entsprechend sollte das natürlich schon eine etwas rockigere Band sein. Nun denn, kein Problem: man rief bei einem alten (!) Spezi in London an, den Jagger Michi, der mit seiner Band schon öfter mal im Radio zu hören war.
Leider mußte er absagen, weil seine Band angeblich auf Tournee geht, bzw. just am Wochenende der Tagung einen Jodlerkurs in Oberammergau besucht ... (außerdem wollte er viel zu viel Gage!)

Da fiel uns eine kleine Truppe ein, die aus dem Bayerischen stammend - also auch fremdsprachig für die meisten - ebenso singt und spielt:

Zither-Manä (genau, an der Zither ...) und H.H. Babe (ein Fanatiker am E-Bass)!

Beide spielen, nein sie rocken und fetzen, daß es eine Freude ist, und dabei lehnen sie sich feste an die Bayerische Volksmusik an - so lang, bis die umfällt!

Deshalb spielen sie nun auch auf, zum Jubiläum unserer 30. Tagung,

am Sonntag, 21. Juni 98, 17.00 Uhr - viel Spaß dabei!

Referenzen:

  1. Zither-Manä & H.H. Babe haben eine Homepage, auf der alles Wissenswerte über nächste Konzerttermine, Buchungsmodalitäten, Historie, Photos und demnächst auch Soundfiles zu finden sind:   http://ourworld.compuserve.com/homepages/hhbabe/
    Unbedingt mal reinschauen !

  2. Hier die Thumbnails einiger Bildchen von den beiden:
    Zither-Manä in Rage     H.H. Babe in Rage

    beide on stage...       inkl. Vorlesung! ... ,

  3. Zum Probehören hier schon mal 33 sec Soundtrack aus dem Stück "Hasenmord"
    (das AIFF-File hat ca. 757 KB ! ).

  4. Die Firma STATICON / Planegg hat die Gage, und
  5. die Firma SAS Institute / Heidelberg das Bier gestiftet - beiden herzlichen Dank!


Tagungsprogramm --- Abstracts --- Adresse