Reisensburg 1998: Abstract Mansmann
Statistical Computing '98 - Schloß Reisensburg

Ereignisdatenanalyse in BUGS

Ulrich Mansmann

Institut für Medizinische Statistik
Freie Universität Berlin

Die nicht-parametrische Analyse von Hazardfunktionen für zensierte Überlebensdaten mittels Bayes'scher Ansätze wurde erstmals von Kalbfleisch [1] diskutiert. David Clayton [2] beschrieb 1994 MCMC-Verfahren um Baselinehazard und Regressionskoeffizienten in einem Cox-Modell zu bestimmen.
Sein Ansatz läßt sich in die BUGS Sprache umsetzen und zur Verallgemeinerung des Cox-Modells in verschiedene Richtungen benutzen:

Die Implementierung dieser Modelle in BUGS soll vorgestellt werden. Weiterhin wird die Verallgemeinerung des Cox-Modells in Richtung Current-Status Modell [3] im Rahmen von BUGS diskutiert.

Programmcode und Datensätze werden zur Verfügung gestellt.

Literatur:

  1. Kalbfleisch, J. (1978), Non-parametric Bayesian analysis of survival data, JRSS, B, 40, 214-221
  2. Clayton, D. (1994) Bayesian analysis of frailty models, technical report, MRC-BSU, Cambridge
  3. Groeneboom, P. and Wellner, J.A. (1992) Information bounds and nonparametric ML estimation, DMV Seminar, Band 19, Birkhäuser Verlag, Basel


Vortragstermin bei 30. Statistical Computing '98 --- Adresse